Berliner Stiel-Eiche “Dicke Marie” wird neunter Nationalerbe-Baum

Feb 4, 2021

Nun gehört auch ein Hauptstadtbaum mit in unsere Galerie: für die Stiel-Eiche “Dicke Marie” ist als Nr. 9 der Vertrag unterzeichnet worden. Es ist einer der dicksten, ältesten und bekanntesten Berliner Bäume, und dies schon seit Jahrhunderten. Mit seinem Alter von geschätzt wohl 600 Jahren ist er in vielerlei Hinsicht ein besonderer Stadtbaum, denn er steht unter Regie der Berliner Forsten und ist damit unser erster Forstbaum – große Freude darüber, denn davon gibt es nicht sehr viele unter Uraltbäumen.
Einigkeit besteht mit den Forstpraktikern darüber, dass wir bei dieser alten Eiche nur ganz wenige oder gar keine Sicherungsmaßnahmen durchführen wollen (der Raum unter dem Baum wird abgesperrt), sondern sie soll in Würde altern und dabei zeigen, was ein so alter Baum von selbst unternimmt, wenn Äste absterben.

Die Ausrufung soll im Juli stattfinden, weiteres dazu wird hier rechtzeitig bekanntgegeben.

Dicke Marie: Im Bestand